12 | 12 | 2018

Die Polizeizone Weser-Göhl informiert:

Haben Sie Ihre Hausnummer gut sichtbar angebracht?

Der Grundauftrag der Notdienste, worunter die Polizei, der Rettungsdienst und die Feuerwehr zählt, ist die Hilfeleistung an der Bevölkerung im Fall einer Notsituation, beginnend mit der Fahrt zum Einsatzort. Hier gibt es schon die erste Hürde zu nehmen, da es immer noch Häuser ohne Hausnummern gibt.

In der Allgemeinen Verwaltungspolizeilichen Verordnung aller 4 Gemeinden (Eupen-Kelmis-Raeren-Lontzen) der Polizeizone Weser-Göhl ist jeder Eigentümer eines Gebäudes verpflichtet, an der Fassade, welche Sicht auf die Straße gibt, eine Hausnummer anzubringen. Wurde das Haus entsprechend lokalisiert, kommt die nächste Hürde auf die Notdienste zu. Es wurde festgestellt, dass auf den Türschellen und Briefkästen teilweise gar keine Namensangaben vorhanden sind oder viele Familien den Namen „Friedland“ tragen. Dies stellt sich besonders bei Mehrparteienhäusern problematisch dar.

Damit die Notdienste Ihnen so schnell wie möglich helfen können, bitten wir Sie eine Hausnummer an der Fassade ihres Hauses, sowie ihren Namen auf der Türschelle und dem Briefkasten anzubringen.

 

Gemeinde und Rettungsdienst Hausnummern sind oft schwer erkennbar Lebenswichtige Ziffern image 630 420f wn

Aktuelles
Auch Taschendiebe mögen den Weihnachtstrubel
03 Dez 2018 14:42

Die Polizeizone Weser-Göhl informiert zur Vorweihnachtszeit: Auch Taschendiebe mögen den Weihnach [ ... ]

mehr...
BOB Kampagne 2018
29 Nov 2018 13:20

BOB Kampagne 2018 Am Freitag, den 30/11/2018 startet wieder die traditionelle Jahresendkampagne geg [ ... ]

mehr...
Weitere Meldungen...