Notruf 101. Telefonnummer der lokalen Leitstelle (24h): 087/552580 

Willkommen

 

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Polizeizone Weser-Göhl.

Die Polizeizone Weser-Göhl (Nr. 5292) ist eine Mehrgemeindezone und setzt sich aus den Gemeinden Eupen, Kelmis, Raeren und Lontzen zusammen. Sie zählt ungefähr 46.000 Einwohner und hat eine Fläche von ca. 225 km². Wir hoffen, Sie mit dieser Internetseite über wichtige Themen informieren zu können und möchten Sie bitten, uns Ihre Anregungen und Fragen zu übermitteln.

 

Wappen alle

 

Aktuelles

 

Hausüberwachung der Polizei im Falle von Abwesenheit

 einbrecher

So mancher Urlauber hat es vielleicht schon mal erlebt: Gestern noch unter der karibischen Sonne genüsslich Cocktails am Traumstrand geschlürft und gefaulenzt. Heute, bei der Ankunft zu Hause, erwartet einen das absolute Chaos.

Die Wohnung sieht aus wie ein Schlachtfeld. Einbrecher sind während der Abwesenheit der Urlauber ins Haus eingestiegen und haben sich am fremden Eigentum bedient.

Damit einem diese Unannehmlichkeiten möglichst erspart bleiben, möchte die Polizei auch in diesem Jahr wieder an den kostenlosen Dienst der Hausüberwachung erinnern.

Nach Beantragung werden die verschiedenen Außendienste der Polizei im Zeitraum der Abwesenheit der Antragssteller überprüfen, ob alle Hauseingänge verschlossen sind. Dies geschieht zu unterschiedlichen Zeiten.
Somit kann das Risiko eines Einbruchsdiebstahls zwar nicht hundertprozentig verhindert werden, allerdings wird die Wahrscheinlichkeit eines Einbruchs reduziert.

Tipps für die Urlaubsreise mit dem Auto

car

 

Wenn wir mit dem Auto in Urlaub fahren, hoffen wir natürlich, dass die Fahrt so reibungslos verläuft wie möglich. Staus, Unfälle und Pannen können unsere Vorfreude nur trüben. Deshalb möchte die Polizeizone Weser-Göhl Ihnen einige Tipps für eine unbeschwerte Fahrt zum Urlaubsziel mit auf den Weg geben.

 

1. Bereiten Sie ihr Fahrzeug auf den Urlaub vor:

• Kontrollieren Sie die Stände von Öl, Kühl-, Brems- und Scheibenwischerflüssigkeit
• Das Reifenprofil sollte mindestens 3 Millimeter betragen, auch wenn der Gesetzgeber in Belgien nur 1,6 mm vorschreibt.
• Verschleiß der Bremsklötze überprüfen
• Ist der Verbandskasten an Bord und noch gültig?
• Haben Sie genügend Sicherheitswesten an Bord? Diese sind in vielen Ländern Pflicht, so zum Beispiel in Belgien.
• Testen Sie die Fahrzeugbeleuchtung, insbesondere die des Anhängers.
• Ist die Fahrzeugversicherung noch gültig und verfügen Sie über Zusatzversicherungen (Reiseversicherung, Touring Secours, ADAC,…)? Vergessen Sie den E-Schein der Krankenkasse nicht!

BOB Sommerkampagne 2019

 

Am Donnerstag, den 06. Juni 2019 startet die diesjährige BOB-Sommerkampagne, welche am
02. September 2019 enden wird. Initiiert wird die Kampagne vom belgischen Institut für
Verkehrssicherheit, welches unter dem Namen VIAS fungiert, und dies in enger Zusammenarbeit mit
den drei Regionen.


An dieser Kampagne werden sich fast alle Polizeizonen landesweit, sowie die föderale Polizei
beteiligen. Die Polizeizone Weser-Göhl ist wieder mit von der Partie.
Ziel der Kampagne ist es, die Bevölkerung für eine verantwortungsvolle Haltung in Sachen
Alkoholkonsum zu sensibilisieren, insbesondere bei Gelegenheiten, bei denen ein Fahrzeug benutzt
wird.